Was wir anbieten

Wirklicher Behördenerfolg ist ohne erfolgreiche Erledigung der behördlichen Zentralaufgaben kaum vorstellbar. Über die Zentralaufgaben wird die Ressourcenausstattung der Behörde festgelegt: Finanzmittel, Personalkörper, Material – und Sachausstattung, Investitionen. Von einer hohen Effizienz der behördlichen Verwaltungsabteilung profitieren alle Fachabteilungen der Behörde. Wichtig ist zudem ein workflow - basiertes Vorgangsbearbeitungssystem auf elektronischer Basis zur Unterstützung aller behördlichen Arbeitsprozesse. Für diese Zwecke bieten wir Behörden die SoftwareSuite public management 21 (pm21) an.

  • Vorgangsbearbeitungssystem VB

    Das angebotene Vorgangsbearbeitungssystem unterstützt BehördenArbeit arbeitsmethodisch:


    • Das Arbeitsvolumen der Behörde wird in einer Vorgangsstruktur geführt.

    • Eine workflow – orientierte Planung und Steuerung der Vorgangsbearbeitung wird angeboten.

    • Die Vorgangsdurchlaufsteuerung erfolgt auf Wunsch in vollautomatischer elektronischer Form.

    • Informationen zu den Bearbeitungsstati der Vorgänge stehen zur Verfügung.

    • Vorgangsdokumentation und –protokollierung werden unterstützt.

    • Vorhandene IT – Fachverfahren sind in die Vorgangsbearbeitung integrierbar.


    pm21 kennt damit alle zentralen Behördenvorgänge. Und damit die Behördenbeschäftigung. Mit (erreichtem) Ergebnisstand, Beteiligten, Terminen, Arbeitsstati, aktueller Dokumentation. Die Effizienzvorteile für die Behörde sind erheblich.


  • Zentrale Fachverfahren ZV

    Insbesondere für den Einsatz in der Verwaltungsabteilung von Behörden werden Zentrale Fachverfahren angeboten.


    Zentrale Fachverfahren bilden öffentliches Verwaltungsrecht (z.B. Beschaffungs- und Haushaltsrecht) softwaremäßig ab und ermöglichen damit eine IT – gestützte Bearbeitung von Verwaltungsfachaufgaben (z.B. Behördeneinkauf oder Haushaltsbewirtschaftung). Auf Grund unserer vieljährigen Zusammenarbeitserfahrung mit Behörden beinhaltet pm21 zudem eine Vielzahl bewährter und behördenintern nutzbarer Arbeitshilfen etwa zur Optimierung der Mittelbewirtschaftung. Das macht pm21 für die Behördenpraxis besonders wertvoll.


    Schwerpunktmäßig wird der Sachhaushalt mit folgenden Aufgabenfeldern unterstützt:


    • Behördenausrüstung & Anlagevermögen BA

    • Beschaffung & Materialwirtschaft BM

    • Finanz- & Rechungswesen FR

    • Personalwirtschaftliche Komponenten PK


    pm21 weiß somit alles über die Zentralaufgaben einer Behörde. Über Bedarfe, Beschaffung, Materialwirtschaft und Behördenausrüstung, über die Finanzstati, über geschlossene Verträge, über Personalbeschäftigung. Das Angebot an Fachverfahren ist hier lückenlos. Alle Informationen sind aktuell, direkt verfügbar. Die Vorgangsdaten werden in den Geschäftsprozessketten von Arbeitsstufe zu Arbeitsstufe automatisch weitergereicht. Dass spart Arbeit und beschleunigt die Arbeitsabläufe. Ein bestmögliches Ressourcenmanagment der Behörde ist das Ziel.


  • Supplementaries SP

    pm21 ist als Standard – Software konzipiert. Ein möglichst vollständiges und einheitliches Software – Angebot ist das Ziel. Realisierte Kundenvorteile sind: Reduktion von externen Schnittstellen – identische Nutzeroberfläche in allen relevanten Arbeitsfunktionen – Zentrales Datenmodell. pm21 bietet an:


    • Tools TO geben dem Anwender die Möglichkeit insbesondere Aufgaben des Reporting schnell und flexibel selbst zu lösen.

    • Arbeitsverfahren werden für die Aufgaben Dokumentation, Kommunikation, Korrespondenz, Terminwesen und Dokumentenmanagement angeboten. Diese Produkte sind auf Kundenwunsch mit den pm21 – Fach- und Vorgangsbearbeitungsverfahren integrativ nutzbar und erlauben eine ganzheitliche IT – Unterstützung von Behördenarbeit allein auf pm21 – Basis. Eine schnittstellenfreie Verfahrensbündelung macht Behördenarbeit einfacher, bequemer, sicherer, fehlerfreier.

  • Product Basement PB

    Alle pm21 - Produkte sind einsetzbar auf Basis des angebotenen Product Basement PB das folgende Funktionen anbietet: pm21-eigene Kommunikationsstruktur - Verbindung zu Betriebssystemen, Datenbank, Netzwerk usw. - pm21-Zugänge (u.a. auch Intranet/Internet) - rollenbasierte Berechtigungsverwaltung - behördenweite Stammdaten - Update-Installationshilfen.